Route 8

Khovd – Ulaan Baatar

(Mongolei)

13 Tage

15. Juli 2019 – 27. Juli 2019

„Ausgebucht“

Streckenbeschreibung

Wir sind in der Mongolei – das Land ohne Zäune. Mit einem geländegängigen Camper steht das ideale Fahrzeug zur Verfügung. Wir suchen uns die schönsten Plätzchen aus und übernachten direkt dort.

Um nach Ulaanbaatar zu gelangen empfehlen wir die Südroute. Dieser Abstecher in die Wüste Gobi führt zunächst entlang dem mongolischen Altai Gebirge und geht allmählich in das eigentliche Wüstengebiet über.

Die Südroute bietet landschaftlich viel Abwechslung und ist in der Regel auch problemlos zu befahren. Die Nord- und Mittelrouten können je nach Regenfällen schwer oder nicht passierbar sein, weil der Wasserstand der Flüsse für eine Durchfahrt mit Fahrzeugen zu hoch ist.

Der Zustand der Strassen in der Mongolei ist sehr unterschiedlich. Es gibt brauchbare Asphaltstrassen, zahlreiche schlechte Pisten und manchmal empfiehlt es sich abseits von Strassen oder Pisten zu fahren. Insgesamt sind rund 1500 km zurückzulegen, d.h. pro Tag durchschnittlich 115 km.

Highlights

Naadam Festival 11. – 13. Juli 2019. Eine frühere Anreise zum Besuch des Naadam-Festes lohnt sich sicher.
Begegnungen mit der nomadisierenden Landbevölkerung.
Nationalpark Char Us NuurMongol AltaynWüste GobiKarakorumKloster Erdene ZuuUlaanbaatar (Tumen Ekh Ensemble, traditioneller Kehlkopfgesang und Tanz, Gandan Kloster, Narantul Black Market).

Preise

„Route 8 ausgebucht“

Flüge Zürich – Khovd ab CHF 900.00
Flüge Ulaanbaatar – Zürich ab CHF 800.00

Unten ein paar Impressionen dieser Route