Route 4

ATYRAU – TASHKENT

(Kasachstan – Usbekistan)

13 Tage

  1. Mai 2019 – 1. Juni 2019

„Ausgebucht“

Streckenbeschreibung

Wir fahren durch Wüsten (Kysylkum-Wüste) und Halbwüsten östlich vom Kaspischen Meer Richtung Grenze zu Usbekistan. Hier entsteht richtiges Wüstenfeeling. Entlang der Route sind immer wieder Kamele zu sehen.

Die Strasse führt viele Kilometer dem Grenzfluss zu Turkmenistan, dem „Amudarja“, entlang. Der türiksblaue Strom fliesst ruhig durch die sandige Wüste – ein einmaliger Anblick – und lädt zum Baden ein – eine Abkühlung wird sicher willkommen sein.

Ab Buchara befinden wir uns auf der Seidenstrasse Richtung Samarkand. Die Wüstenregion weicht langsam dem Anbaugebiet für Baumwolle. Gegen Osten folgen die eigentlichen Acker- und Gartenbaugebiete.

Die Strasse von Atyrau nach Nukus in Usbekistan ist schlecht. Anschliessend kann mit durchschnittlichen Strassenverhältnissen gerechnet werden. Insgesamt sind rund 2000 km zurückzulegen, d.h. pro Tag durchschnittlich 150 km.

Highlights

Wüstengebiet zwischen Kaspischem Meer und Aralsee – AmudarjaQulsaryNukusBuchara (Kalon Moschee und Minarett, Mir-i-Arab Madrasah) – SeidenstrasseSamarkand (Schahi-Sinda-Ensemble, Registan Mausoleum usw.) – Tashkent (Teleshayankh Moschee, Chorsu Basar).

Preise

„Route 4 ausgebucht“

Flüge Zürich – Atyrau ab CHF 520.00
Flüge Tashkent – Zürich ab CHF 570.00

 

Unten ein paar Impressionen dieser Route